Wir sind für Sie da!

Mit Kompetenz, Fachwissen und modernster Technik berät und
betreut unser Team Sie gern individuell und vertrauensvoll.

Team

Petra Woigk

Petra Woigk

Steuerberaterin Kanzleiübernahme 01.08.2004

Tel.: +49 351/2699 - 20

Petra Woigk Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Manja Wachsmuth

Manja Wachsmuth

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit April 2005

Tel.: +49 351/2699 - 214

Manja Wachsmuth Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Jens Grethe

Jens Grethe

Steuerberater Kanzleimitarbeiter seit Oktober 2005

Tel.: +49 351/2699 - 213

Jens Grethe Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Claudia Fuchs

Claudia Fuchs

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit Juli 2007

Tel.: +49 351/2699 - 216

Claudia Fuchs Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Steffi Hering

Steffi Hering

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit Mai 2014

Tel.: +49 351/2699 - 218

Steffi Hering Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Darja Wolf

Darja Wolf

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit Februar 2015

Tel.: +49 351/2699 - 215

Darja Wolf Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Stephan Naumann

Stephan Naumann

Steuerfachangestellter
Diplom-Betriebswirt (BA)
Kanzleimitarbeiter seit August 2011

Tel.: +49 351/2699 - 212

Stephan Naumann Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland

Anfahrt & Adresse

Petra Woigk
Steuerberaterin Dipl. oec.

Königsbrücker Straße 87
01099 Dresden
Deutschland

Tel.: +49 351/26992 - 0
Fax: +49 351/26992 - 22

Bürozeiten

Montag – DonnerstagFreitag
08:00 – 17:00 Uhr07:00 – 13:30 Uhr

Termine außerhalb der Bürozeiten nach Vereinbarung.

Kontaktformular

Ihr Gerät unterstützt leider keine Dateiuploads. Um das Formular ausfüllen zu können, wechseln Sie bitte auf ein Desktop-Gerät. Desktopversion

Persönliche Angaben

Nachricht *

* diese Felder müssen ausgefüllt werden

In unserer Datenschutzerklärung wird erläutert, welche Informationen wir erheben, aus welchem Grund und wie wir diese Informationen nutzen. Erfahren Sie mehr

Leistungen

Unsere Leistungen erbringen wir für

Unternehmen   

  • Handwerksbetriebe
  • Mittelständische Produktionsbetriebe
  • Handels- und Dienstleistungsunternehmen
  • Freiberufler
  • Vereine

in allen Rechtsformen, Branchen und Größen

sowie für

Privatpersonen

  • Arbeitnehmer
  • Rentner
  • Vermieter

mit allen Einkunftsarten, auch für beschränkt Steuerpflichtige.

Sollten Sie sich in unserem Leistungsangebot nicht wiederfinden, sprechen Sie uns bitte einfach an.

Kanzleiservice

Downloads

Profitieren Sie von unserem Serviceangebot

Mithilfe unserer Onlinerechner können Sie sofort für Sie als Unternehmer wesentliche Beträge errechnen! Wählen Sie einfach den gewünschten Rechner aus und starten Sie gleich mit der gewünschten Berechnung!

Brutto-Netto-Rechner

Berechnen Sie mit diesem praktischen Brutto-Netto-Rechner wie sich z. B. Gehaltsveränderungen von Mitarbeitern auf Ihre Kosten auswirken.

Berechnen

Erinnerungsservice

Uns ist Ihre optimale Betreuung ein wesentliches Anliegen. Wir bieten Ihnen professionelle Unterstützung bei der Einhaltung Ihrer steuerlichen Termine.

Erinnerungsservice starten

Aktuelles

Neue Revisionsverfahren vor dem BFH

Erste Tätigkeitsstätte

Seit der Neufassung des einkommensteuerlichen Reisekostenrechtes durch das „Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechtes” (v. 20.2.2013 BStBl. I 2013, 285) ist der Begriff der „ersten Tätigkeitsstätte“ gesetzlich festgelegt. Nach § 9 Abs. 4 Einkommensteuergesetz (EStG) gilt als solche erste Tätigkeitsstätte jede „ortsfeste betriebliche Einrichtung des Arbeitgebers, eines verbundenen Unternehmens (§ 15 des Aktiengesetzes) oder eines vom Arbeitgeber bestimmten Dritten, dem der Arbeitnehmer dauerhaft zugeordnet ist“. Einkommensteuerlich hat die Festlegung dieser ersten Tätigkeitsstätte erhebliche Bedeutung. Denn Aufwendungen des Arbeitnehmers für Fahrten zu dieser Tätigkeitsstätte können nur mit einer Pauschale von € 0,30/Entfernungskilometer als Werbungskosten geltend gemacht werden, während für andere beruflich veranlasste Fahrten die tatsächlich gefahrenen Kilometer abgerechnet werden können. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dürften u. a. die anhängigen Verfahren mit den Aktenzeichen VI R 35/18 sowie VI R 36/18 interessant sein. Hier geht es um die Frage, welche Anforderungen an eine erste Tätigkeitsstätte zu stellen sind. Bestehen Zweifel an einer verbindlichen Ortsfestlegung dieser Tätigkeitsstätte, sollten Einkommensteuerbescheide unter Verweis auf o. g. Verfahren offen gehalten werden.

Handwerkerleistungen

Für alle Steuerpflichtigen dürfte das Verfahren mit dem Aktenzeichen VI R 44/18 interessant sein. In diesem Verfahren geht es um die Frage, ob Teile einer Leistung, die der Handwerker in seiner Werkstatt ausführt, als Handwerkerleistung in einem Haushalt anzuerkennen sind. Die Finanzverwaltung hat solche Aufwendungen bislang unter der Begründung eines fehlenden räumlich-funktionalen Zusammenhangs abgelehnt.

Gewerbeertrag

Für Gewerbetreibende dürfte das Verfahren IV R 31/18 interessant sein, betreffend der Hinzurechnung von aktivierten Mietzahlungen für die Ermittlung des Gewerbeertrages. Gemäß § 8 Nr. 1 Buchstabe d des Gewerbesteuergesetzes (GewStG) sind für Zwecke der Ermittlung des Gewerbeertrages ein Fünftel der für die Einkommensteuer als Betriebsausgaben geltend gemachten Miet- und Pachtzahlungen für die Benutzung von Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens, die im Eigentum eines anderen stehen, hinzuzurechnen. Der BFH wird zu entscheiden haben, unter welchen Umständen diese Hinzurechnung auch für unfertige Erzeugnisse anzuwenden ist.

Stand: 25. Februar 2019

Bild: Gina Sanders - stock.adobe.com

Steuernews als RSS

Nutzen Sie RSS-Feeds?

Wir bieten Ihnen die Schlagzeilen unserer Steuernews in einem standardisierten Austauschformat an. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen kurz, wie Sie die kostenlosen RSS-Feeds empfangen können.

Wie nutzt man RSS-Feeds?

Schritt 1: RSS Reader installieren. Dazu haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Schritt 2: Wählen Sie das RSS-Feed aus und tragen Sie dieses in den RSS Reader bzw. Internet-Browser ein.