Wir sind für Sie da!

Mit Kompetenz, Fachwissen und modernster Technik berät und
betreut unser Team Sie gern individuell und vertrauensvoll.

Team

Petra Woigk

Petra Woigk

Steuerberaterin Kanzleiübernahme 01.08.2004

Tel.: +49 351/2699 - 20

Petra Woigk Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Manja Wachsmuth

Manja Wachsmuth

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit April 2005

Tel.: +49 351/2699 - 214

Manja Wachsmuth Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Jens Grethe

Jens Grethe

Steuerberater Kanzleimitarbeiter seit Oktober 2005

Tel.: +49 351/2699 - 213

Jens Grethe Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Claudia Fuchs

Claudia Fuchs

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit Juli 2007

Tel.: +49 351/2699 - 216

Claudia Fuchs Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland
Darja Wolf

Darja Wolf

Steuerfachangestellte Kanzleimitarbeiterin seit Februar 2015

Tel.: +49 351/2699 - 215

Darja Wolf Petra Woigk Steuerberaterin Dipl. oec. Königsbrücker Straße 87 01099 Dresden Deutschland

Anfahrt & Adresse

Petra Woigk
Steuerberaterin Dipl. oec.

Königsbrücker Straße 87
01099 Dresden
Deutschland

Tel.: +49 351/26992 - 0
Fax: +49 351/26992 - 22

Bürozeiten

Montag – DonnerstagFreitag
08:00 – 17:00 Uhr07:00 – 13:30 Uhr

Termine außerhalb der Bürozeiten nach Vereinbarung.

Kontaktformular

Ihr Gerät unterstützt leider keine Dateiuploads. Um das Formular ausfüllen zu können, wechseln Sie bitte auf ein Desktop-Gerät. Desktopversion

Persönliche Angaben

Nachricht *

* diese Felder müssen ausgefüllt werden

In unserer Datenschutzerklärung wird erläutert, welche Informationen wir erheben, aus welchem Grund und wie wir diese Informationen nutzen. Erfahren Sie mehr

Leistungen

Unsere Leistungen erbringen wir für

Unternehmen   

  • Handwerksbetriebe
  • Mittelständische Produktionsbetriebe
  • Handels- und Dienstleistungsunternehmen
  • Freiberufler
  • Vereine

in allen Rechtsformen, Branchen und Größen

sowie für

Privatpersonen

  • Arbeitnehmer
  • Rentner
  • Vermieter

mit allen Einkunftsarten, auch für beschränkt Steuerpflichtige.

Sollten Sie sich in unserem Leistungsangebot nicht wiederfinden, sprechen Sie uns bitte einfach an.

Kanzleiservice

Downloads

Profitieren Sie von unserem Serviceangebot

Mithilfe unserer Onlinerechner können Sie sofort für Sie als Unternehmer wesentliche Beträge errechnen! Wählen Sie einfach den gewünschten Rechner aus und starten Sie gleich mit der gewünschten Berechnung!

Brutto-Netto-Rechner

Berechnen Sie mit diesem praktischen Brutto-Netto-Rechner wie sich z. B. Gehaltsveränderungen von Mitarbeitern auf Ihre Kosten auswirken.

Berechnen

Erinnerungsservice

Uns ist Ihre optimale Betreuung ein wesentliches Anliegen. Wir bieten Ihnen professionelle Unterstützung bei der Einhaltung Ihrer steuerlichen Termine.

Erinnerungsservice starten

Aktuelles

Privatnutzung des Firmen-Pkw

Preisnachlässe

Preisnachlässe beim Neuwagenkauf sind mittlerweile üblich. Besondere Preislisten erhalten Großabnehmer, wie unter anderem Taxiunternehmer. Für diese gibt es teilweise eigene „Listenpreise“. Für die Besteuerung der Privatnutzung von betrieblichen Fahrzeugen nach der 1%-Regelung zählt jedoch nicht ein branchenbezogener Listenpreis oder der tatsächlich gezahlte Kaufpreis für das Fahrzeug. Maßgeblich ist vielmehr der allgemeine Listenpreis, zuzüglich der Kosten für die Sonderausstattung. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) jüngst entschieden.

Sachverhalt

Geklagt hatte ein Taxiunternehmer. Der Taxler versteuerte die Privatnutzung nach der 1%-Methode. Als Bemessungsgrundlage legte er dabei den niedrigeren Bruttolistenpreis aus einer vom Hersteller herausgegebenen Preisliste für Taxen und Mietwagen zugrunde. Erstinstanzlich hatte der Taxiunternehmer Erfolg. Der BFH jedoch hob das Urteil auf.

Ansicht des BFH

Nach Auffassung des BFH ist für die 1%-Regelung der Listenpreis für Privatkunden maßgeblich. Bei dem Listenpreis (zzgl. der Sonderausstattung) im Sinne des Einkommensteuergesetzes (§ 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 EStG) handelt es sich um eine generalisierende Bemessungsgrundlage für die Bewertung der Privatnutzung eines Betriebs-Pkws. Maßgeblich sind also nicht die tatsächlichen Neuanschaffungskosten, die der Unternehmer für das Fahrzeug tatsächlich gezahlt hat, sondern vielmehr der allgemein gültige Listenpreis (Urteil vom 8.11.2018, III R 13/16).

Fazit

Dieses Urteil hat über das Taxigewerbe hinaus Bedeutung für alle Berufsgruppen, für die Autohersteller besondere Sonderpreislisten führen bzw. Sonderrabatte gewähren. Die Führung eines Fahrtenbuches mit Aufzeichnungen aller beruflich und privat veranlassten Fahrten sollte im Einzelfall geprüft werden. Die Fahrtenbuchmethode führt in der Regel zu einer niedrigeren Besteuerung der Privatnutzung.

Stand: 29. April 2019

Bild: scorcom - stock.adobe.com

Steuernews als RSS

Nutzen Sie RSS-Feeds?

Wir bieten Ihnen die Schlagzeilen unserer Steuernews in einem standardisierten Austauschformat an. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen kurz, wie Sie die kostenlosen RSS-Feeds empfangen können.

Wie nutzt man RSS-Feeds?

Schritt 1: RSS Reader installieren. Dazu haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Schritt 2: Wählen Sie das RSS-Feed aus und tragen Sie dieses in den RSS Reader bzw. Internet-Browser ein.